VEGGAN.CH
Für Veggies und Veganer

Hanfsamen und ihre Wirkung

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Hanfsamen

Laut neuesten Studien sollen Hanfsamen sehr gesund sein. Sie sind reich an Antioxidantien, die nicht nur freie Radikale binden, sondern auch den Alterungsprozess im Körper aufhalten sollen. Möchtest Du Dich gesund vegan ernähren, können Hanfsamen Deinen Speiseplan wertvoll bereichern.

Die Inhaltsstoffe

Hanfsamen enthalten Magnesium, Calcium, Schwefel, Kalium, Eisen, 21 verschiedene Aminosäuren, die Vitamine E, A, D, C, B1, B2 , Zink, Ballaststoffe, Omega-3-, und Omega-6-Fettsäure, sowie Gamma-Linolensäure. Die Inhaltsstoffe schützen das Herz und senken das Demenz- und Krebsrisiko. Entzündungen im Körper können das Immunsystem schwächen. Die in den Hanfsamen enthaltenen Inhaltsstoffe können das Entzündungsrisiko mindern und bereits vorhandene Entzündungen lindern. Zusätzlich kann zu den Hanfsamen ergänzend Hanföl die gesundheitliche Wirkung der täglichen Nahrung steigern.

Die Verwendung

Hanfsamen schmecken leicht nussig. Sie können, Nüsse, Mandeln oder Pinienkerne in den unterschiedlichsten Gerichten ersetzen. Hanfsamen werden gerne zum Müsli, aber auch für die Zubereitung von gesunden Smoothies verwendet. Sie sind im Handel frei erhältlich und fallen nicht unter die Drogenbeschränkungen. Beim Verkauf von Hanfsamen handelt es sich um den Samen von Nutzhanf. Die leckeren kleinen Hanfsamen enthalten fast keine Bestandteile mehr von dem Rauschmittel Tetrahydrocannabinol (THC), da es sich um spezielle Züchtungen handelt, bei denen dieser Stoff herausgezüchtet wurde. Hanfsamen sind nicht nur aufgrund ihrer vielfältigen Inhaltsstoffe so gesund, sondern auch wegen der enthaltenen Öle. Diese schlagen sich auch in dem Brennwert nieder, fast 400 kcal sind in 100 Gramm Hanfsamen enthalten.

Hanfsamen werden im Handel geschält und ungeschält angeboten. Ungeschälte Hanfsamen lassen sich ebenso gut verwenden, wie geschälte Hanfsamen, sind aber noch reicher an Inhalts- und Ballaststoffen. Hanfsamen enthalten keine Phytinsäure, was bedeutet, dass der Organismus in vollem Umfang in der Lage ist, die in der Nahrung enthaltenen Wirkstoffe auch aufnehmen und verarbeiten zu können. Hanfsamen sind laktose- und glutenfrei und daher auch für Allergiker geeignet.

Schenkst Du den vielfältigen Empfehlungen der Hanfsamenverwender Glauben, dann wird durch den Konsum Deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit gesteigert, Dein Hautbild reiner, Deine Haare voller, Dein Immunsystem gestärkt, Du wirst schlanker, Deine Muskeln und das Hautgewebe straffen sich und Du bist rundum glücklich. Hanfsamen können einfach, ohne jegliche Vorbehandlung als Snack gegessen werden oder für die Verfeinerung von Gerichten dienen.

Hanfsamen, die Kost der Hundertjährigen

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass viele der Bewohner des chinesischen Dorfes Bama Yao älter als hundert Jahre geworden sind, weil sie gerne und häufig Hanfsamen essen. Allein durch diesen Umstand ist die Wirkung der etwa 5 Millimeter grossen Hanfsamen noch nicht bewiesen, wurde aber durch weitergehende Forschungen bestätigt. Hanfsamen lassen sich perfekt in die tägliche Ernährung einbauen. Du kannst sie zur Zubereitung von Pesto, zum Backen von Broten, Kuchen usw. verwenden. Der Anbau von Nutzhanf ist sehr ökologisch. Die Pflanzen werden für die Ernährung von Mensch und Tier genutzt, die übrigen Stängel der Pflanze für die Herstellung von Industriegeweben und Stoffen.

Hanf ist sehr anspruchslos und kann ohne Verwendung von Pestiziden und Herbiziden angebaut werden. Die Nutzpflanze kann 10 Jahre in Folge auf demselben Acker angebaut werden, ohne dass der Boden ausgelaugt wird oder Schaden nimmt. Zur Düngung werden in diesem Fall ebenfalls die nicht benötigten Blätter und Wurzeln der Hanfpflanze verwendet.

Bildquelle: kundenservice / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FB vegganGoogle vegganTwitter vegganRSS vegganMail Veggan