VEGGAN.CH
Für Veggies und Veganer

Vegane und vegetarische Fertiggerichte

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

fertiggericht vegan vegi

Manchmal kannst Du es einfach nicht ändern, die Zeit zum Kochen reicht einfach nicht aus. Da stehst Du nicht alleine, auch andere Veganer greifen gerne mal zu veganen Fertiggerichten.

Die Auswahl steigt stetig an

Die Auswahl an veganen Fertiggerichten steigt stetig an. Oft sind es auch die einfachen Produkte, die noch nicht einmal einen Markennamen besitzen, die günstig, vegan und gesundheitlich unbedenklich sind. Es ist daher keinesfalls schädlich, wenn Du hin und wieder einmal zu einem Fertiggericht greifst. Selbst der kleine vegane Snack für unterwegs ist neuerdings im Supermarkt schnell gefunden.

Was ist eigentlich drin, in veganen Fertiggerichten?

Die Auflistung der verwendeten Inhaltsstoffe ist bei veganen Fertiggerichten in der Regel besonders ausführlich. Allerdings kannst Du nur selten erkennen, welche Art von Salz verwendet wurde. Ist es mit Jod oder Fluor angereichert, Steinsalz oder Meersalz? Schau Dir die Angaben auf den Verpackungen einmal genauer an. Sollte Meersalz verwendet worden sein, steht es meistens auf der Verpackung, weil das Produkt dann hochwertiger ist und auch so erscheint. Fehlt die Notiz, das Meersalz für die Zubereitung verwendet wurde, ist auch sicherlich keines drin.

Achtung, Verpackung!

Da Du sicherlich nicht vorhast, häufig vegane Fertigprodukte zu konsumieren, brauchst Du im Einzelfall nicht allzu kritisch sein. Trotzdem solltest Du auf die Verpackung achten. Sind die Mahlzeiten in Folien eingeschweisst, in einer Dose oder in einer Aluminiumschale? Manche Kartonumverpackungen stehen ebenfalls unter dem Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein, weil die verwendeten Druckfarben Mineralöle enthalten. Diese können dann durch den Verpackungskarton in die Nahrung gelangen.

Was sagen andere Veganer?

Nichts ist besser als ein guter Tipp aus erfahrenem Mund. Falls Du nicht weisst, was Du für vegane Fertiggerichte bedenkenlos kaufen kannst, solltest Du einmal Deine Freunde und Bekannte fragen, die ebenfalls vegan leben. Sicherlich finden sich dann viel mehr Geheimtipps, als Du vermutest. Schlechte Erfahrungen, die andere gemacht haben, kannst Du Dir sparen. Profitiere daher lieber von den guten Erfahrungen und spare Zeit und Geld. Am besten ist zwar immer noch, dass Du Dir selber einen kleinen Vorrat an vorgekochten Mahlzeiten anlegst, wenn Du mal Zeit hast, aber jeder Vorrat geht mal zu Ende.

Notizen sind immer hilfreich

Du kannst zwar nicht alles notieren, was Du irgendwo hörst, aber ein paar Notizen können hilfreich sein. Bereite Dir eine Liste mit Tipps vor, die Dir Freunde und Bekannte mitteilen. Häufig sind ein paar schnelle vegane Rezepte schneller, günstiger und gesünder zubereitet, als vegane Fertiggerichte. Du kannst dann auch Deine Lieblingsgewürze einsetzen, und weisst, welche Salz in welcher Menge Verwendung fand. Fertiggerichte sind besser als ihr Ruf, allerdings hinterlassen sie immer einen faden Beigeschmack, wenn nicht vollkommen ersichtlich ist, was sie enthalten.

Du kannst Dich auf jeden Fall auf die Zukunft freuen, da immer mehr vegane Produkte mit brauchbarer Deklaration auf den Markt kommen. Da sich die meisten Nutzer einig sind, und vermehrt Produkte kaufen, die perfekt deklariert sind und hochwertige Rohstoffe enthalten, passen sich die Hersteller an den Markt an, und erfüllen die Wünsche der Kunden.

Bildquelle: kpgolfpro / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
VEGGAN.CH
Für Veggies und Veganer

FB vegganGoogle vegganTwitter vegganRSS vegganMail Veggan